Detail: Radio / Navi / Fernseher / Kamera / SAT

Das Thema "Radio" ist mittlerweile recht umfangreich geworden. Das DOMO Entertainment System ist modular aufgebaut und kann von einer sehr guten Basisstation bis zu einer High-End Lösung aufgebaut werden.
Basis ist ein Doppel-DIN Schacht Radio (neudeutsch ein NaviReiver / Hersteller: Zenec / Service über: ACR) mit einfacher Bedienung und Touch Screen, das "alles kann". Neben Radio, Navigation und Freisprechanlage ist es für fast jede Anwendung vorgerüstet. Als Grundpaket wird der Einbau einer Rückfahrkamera und Lautsprechern im Wohnraum empfohlen. In der Maximalausstattung dient die Anlage als Schaltzentrale für die gesamte Ton- und Bildverarbeitung. Wird eine SAT- oder DVB-T Anlage daran angeschlossen, reduziert sich die Aufgabe des Fernsehers auf die Bildwiedergabe, der Ton wird über alle Lautsprecher abgestrahlt. Durch weitere sinnvolle Ergänzungen wie dem Anschluss von Laptop und i-Pod, dem Stromanschluss auf die Wohnraumbatterie, einem Umschalter zwischen Fahrbetrieb und Standbetrieb, weiteren Lautsprechern oder mehreren Bildschirmen (2-Zonen Betrieb) ist das System für jede Anwendung gerüstet.

Navigation   Navigation
     




Fernseher, DVB-T und SAT:

Für diese sensiblen Aufgaben zählt ausschließlich Qualität. Es hat wohl schon jeder Camper erlebt, wie jemand verzweifelt versucht hat eine Antenne so auszurichten, dass das Fußballspiel gesehen werden kann und er den Spott der Umstehenden auf sich zieht. Die DOMO Lösungen sind aufwändig, dafür aber zuverlässig.
Fernseher: Diese wurden für die speziellen Anwendungen im Fahrzeug entwickelt (Stromschwankungen, Erschütterungen und sehr große Temperaturunterschiede) und entsprechen immer dem neusten Stand der Technik (deswegen wird auf eine genaue Bezeichnung verzichtet / Mobilline und Alphatronics)
Fernsehhalterung: Sie ist sehr stabil (Testsieger), hat eine von DOMO entwickelte komfortable Kabelführung, und ist auf die beiden besten Sitzpositionen ausgerichtet (gedrehte Cockpitsitze und vor der Schiebetür).

Fernseher

DVB-T: Eigentlich ist DVB-T eine tolle Erfindung. Es ist günstig und man braucht keine große Antenne. Häufig wird jedoch ein Urteil über die Qualität auf Basis einer passiven 20 EUR Stabantenne gefällt - es könnte an der Antenne liegen, wenn man keinen Sender findet. DVB-T ist nur dann eine echte Alternative zu SAT Anlage, wenn zwei aktive Antennen sich die Aufgabe teilen und die Senderpositionen beim Wechsel in einen anderen Sendebereich automatisch nachgestellt werden. Dann funktioniert die DVB-T Anlage auch während der Fahrt.
SAT Anlage: Ist nach wie vor die beste Möglichkeit für den TV Empfang (auch für Pay TV).

Fernsehsituation